mood_wasser.jpg
 
Bild ohne Informationen hinterlegt
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Strom
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Trinkwasser / Abwasser
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Wärma
Aufgabenschwerpunkte der ewag Trinkwasserversorgung
wasser dienstleistungen
Trinkwasser ist das Lebensmittel Nr. 1. Es ist unersetzlich für den Menschen und gilt in Deutschland als eines der am intensivsten untersuchten Lebensmittel. Wir können also bedenkenlos unseren Durst mit einem Glas Wasser aus der Leitung stillen.

Die ewag kamenz ist Ihr regionaler Wasserversorger im Gebiet des Trinkwasserzweckverbandes "Kamenz".

Unsere Aufgabenschwerpunkte


  • Trinkwasserlieferung (in entsprechender Qualität der Trinkwasserverordnung vom 04.03.2003)
  • Betreuung der Trinkwasserversorgungsnetze (Errichtung, Instandhaltung, Betrieb und Ausbau im Versorgungsgebiet)
  • sorgsamer Umgang mit Wasserressourcen bei der Förderung und Gewinnung von Wasser
  • technische und kaufmännische Geschäftsbesorgung für die Gemeinden Schwepnitz und Steina
  • Betreibung der Fernwasserleitung Lipsa-Wagenberg-Lomnitz (Trinkwasserlieferung an industrielle Großabnehmer sowie nach Königsbrück und in das Verbandsgebiet des Trinkwasserzweckverbandes "Röderaue")
  • Sicherstellung des Havariedienstes rund um die Uhr

Streitschlichtung

Die ewagkamenz ist nicht zur Teilnahme an Verbraucherstreitschlichtungen nach den Regelungen des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitschlichtungsgesetz – VBSG) bereit.
Geschäftsbesorgungsgebiet
trinkwasser service
Bild ohne Informationen hinterlegt
Alle Downloads auf einen Blick
partner beim service
Ob Preislisten, Installateur-Adressen oder Informationen über die Trinkwasseraufbereitung, hier finden Sie alle Downloads zum Thema Trinkwasser.

Trinkwasserpreise

Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Anlage 1 "Preisblatt 1" zu Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Anlage 2 "Preisblatt 2" zu Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Installateurverzeichnis

Verordnungen und Bestimmungen

Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 20. Juni 1982

Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Anlage 1 "Preisblatt 1" zu Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Anlage 2 "Preisblatt 2" zu Ergänzende Bestimmungen der ewag kamenz zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 1. März 2017

Verbandssatzung des TZV Kamenz
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 3. Dezember 2014

Satzung über den Anschluss- und Benutzungszwang TZV Kamen
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 8. Dezember 2008

Veröffentlichung der ewag kamenz AG über Zusatzstoffe bei der Trinkwasseraufbereitung
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 5. Februar 2010

Trinkwassersatzung der Gemeinde Schwepnitz
PDF pdf herunterladen
Stand des Dokuments 8. März 2016
partner beim service

Ihre ewag Ansprechpartner


Trinkwasserversorgung

Herr Kröger

Telefon 03578 377 341
E-Mail: mario.kroeger(at)ewagkamenz.de


Kundenanfragen

Herr Bartz

Telefon 03578 377 260
E-Mail: joerg.bartz(at)ewagkamenz.de


Verbrauchsabrechnung

Herr Rehork

Telefon 03578 377 270
Zusatzstoffe bei der Trinkwasseraufbereitung
wasser dienstleistungen
Gemäß § 11, 12 und 16 der Verordnung über Trinkwasser und über Wasser für Lebensmittelbetriebe (Trinkwasserverordnung – Trinkw V) in der Fassung vom 10.03.2016 geben wir die bei der Trinkwasseraufbereitung in unseren Anlagen und den Anlagen der Zulieferer nach Bedarf eingesetzten Zusatzstoffe bekannt.

Trinkwasserbezug vom Wasserverband Laußitz

Für die Orte Königsbrück, Gräfenhain, Weißbach, Schmorkau, Gottschdorf, Röhrsdorf, Laußnitz und Höckendorf:
Wasserwerk: Tettau
Zusatzstoffe: Calziumhydroxid zur ph - Wert-Einstellung; Praestol 2540 TR als Flockungshilfsmittel

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Natriumhypochlorid oder Wasserstoffperoxid eingesetzt.
In Höckendorf wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung entsprechend § 12 eingesetzt.

Trinkwasserbezug von der LEAG

Für die Gemeinden Lauta, Bernsdorf, Wittichenau, Elsterheide, Leippe-Torno, Wiednitz, Koblenz (nur OT Koblenz und Groß Särchen), Oßling, Ralbitz-Rosental (nur OT Schönau und Cunnewitz) und Straßgräbchen:
Wasserwerk: Schwarze Pumpe
Zusatzstoffe: Calziumhydroxid zur ph - Wert-Einstellung; Eisen (III)-Chlorid als Flockungsmittel

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Natriumhypochlorid oder Wasserstoffperoxid eingesetzt.

Trinkwasserbezug von den Kreiswerke Bautzen

Für die Orte Siebitz, Kopschin, Nucknitz und Lehndorf:
Wasserwerk: Sdier
Zusatzstoffe: Weißkalkhydrat zur ph - Wert-Einstellung; Chlorgas zur Desinfektion

Trinkwasserlieferung durch die ewag kamenz AG

Für die Orte Kamenz (untere Druckzone), Bernbruch, Deutschbaselitz, Piskowitz, Rosental, Zerna, Gränze, Horka, Schmerlitz, Laske, Bischheim, Häslich, Gersdorf, Räckelwitz, Neudörfel, Höflein, Teichhäuser, Crostwitz, Caseritz, Prautitz, Panschwitz – Kuckau, Alte Ziegelscheune, Schmeckwitz, Wendischbaselitz, Dürrwicknitz, Miltitz, Nebelschütz, Biehla, Cunnersdorf und Hausdorf:
Wasserwerk: Kamenz-Jesau
Zusatzstoff: halbgebrannter Dolomit (Magno-Filt, Magno-Dol) zur Partikelentfernung, ph - Wert-Einstellung und Entfernung von Eisen und Mangan

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung 0,3 % eingesetzt.

Für die Orte Kamenz (obere Druckzone), Lückersdorf, Gelenau, Hennersdorf, Brauna, Liebenau, Wiesa, Thonberg, Prietitz, Elstra, Wohla, Rehnsdorf, Rauschwitz, Gödlau, Boderitz, Ossel, und Kindisch:

Wasserwerk: Kamenz - Eselsburg
Zusatzstoffe: halbgebrannter Dolomit (Magno-Dol) zur Partikelentfernung, ph - Wert-Einstellung und Entfernung von Eisen und Mangan; Quarzsand zur Partikelentfernung, Sedimentation und biologischen Filtration; Hydro-Anthrazit H zur Partikelentfernung und Sedimentation; Natriumhexametaphosphat zur Hemmung der Korrosion und biologischen Nitratreduktion

Wasserwerk: Kamenz-Jesau
Zusatzstoff: halbgebrannter Dolomit (Magno-Filt, Magno-Dol) zur Partikelentfernung, ph - Wert-Einstellung und Entfernung von Eisen und Mangan

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung 0,3 % eingesetzt.

Für die Gemeinde Haselbachtal OT Reichenbach und Reichenau:
Wasserwerk: Reichenbach
Zusatzstoffe: Quarzsand zur Partikelentfernung; halbgebrannter Dolomit (Magno-Dol) zur Entfernung von Eisen und Mangan

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung 0,3 % eingesetzt.

Trinkwasserbezug von der Gemeinde Steina

Für den Ort Möhrsdorf:
Wasserwerk: Steina
Zusatzstoffe: halbgebrannter Dolomit (Magno-Dol) zur Partikelentfernung, ph - Wert-Einstellung und Entfernung von Eisen und Mangan

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung 0,3 % eingesetzt.

Trinkwasserbezug von der Gemeinde Königswartha

Für die Orte Ralbitz und Naußlitz:
Wasserwerk: Königswartha
Zusatzstoffe: halbgebrannter Dolomit (Decarbolith) zur Partikelentfernung, ph - Wert-Einstellung und Entfernung von Eisen und Mangan

Bei betriebstechnischen Eingriffen in die Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Chlordioxidlösung 0,3 % eingesetzt.

Verbraucherstreitbeilegungsverfahren
trinkwasserinformationen
Die ewag kamenz nimmt für den Geschäftsbereich Trinkwasser nicht am Verbraucherstreitschlichtungsverfahren nach den Regelungen des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz – VSBG) teil.