mood_service.jpg
 
Bild ohne Informationen hinterlegt
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Strom
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Trinkwasser / Abwasser
  • Bild ohne Informationen hinterlegt
    ewag kamenz Piktogramm Wärma
ewag kamenz
Zum Unternehmen »
Unternehmen
Auf den Spuren der Wasserversorgung
radwanderweg wasser
Eine Fahrradtour in und um Kamenz verbindet 22 Stationen zum Thema Wasser. Die Strecke eignet sich auch für einen Ausflug mit Kindern. Die 12-Kilometer-Tour führt von Kamenz über Lückersdorf, Gelenau und den Golksberg bei Hennersdorf zurück zum Marktplatz von Kamenz.

Unbekannt

Bild ohne Informationen hinterlegt Karte in neuen Fenster anzeigen

1. St. Justkirche

Die Anfang des 13. Jahrhunderts errichtete Pilgerkirche ist nicht nur von Innen sehenswert. Vor der Kirche befindet sich ein ca. 5,60 Meter tiefer Brunnen, dessen Wasser mit einer Schwengelpumpe in einen Steintrog befördert werden kann.

Unbekannt

2. Ehemaliger Trinkwasser-Hochbehälter

Im Gartenweg in der Höhe der Nummer 18 kommt man zum Standort des ehemaligen Trinkwasser-Hochbehälters bei Schefflers Gärtnerei. Dieser stand dort von 1887 bis 1999.

Unbekannt

3. Neuer Hochwasserbehälter Kirschallee

Der neue Hochwasserbehälter ging im Jahre 1993 in Betrieb. Hier können 6.000 Kubikmeter Trinkwasser gespeichert werden.

Unbekannt

4. Brunnen

Der Brunnen gehörte vermutlich zum ehemaligen Bahnwärterhäuschen.

Unbekannt

5. Hydraulischer Widder

Der seltsame Name ist eine Übersetzung des französischen „belier hydraulique“. Es handelt sich um eine Wasserpumpe, die nur mit der Bewegungsenergie des strömenden Wassers betrieben wird. Ohne Zufuhr von Fremdenergie befördert sie das Wasser auf ein höheres Geländeniveau. Nach der Erschließung neuer Quellgebiete zwischen Lückendorf und Gelenau wurde die Widderanlage 1905 erreichtet, um einen Teil des Wassers in den Hochbehälter bei Scheffers Gärtnerei am Osthang des Hutberges zu pumpen.

Unbekannt

6. Pumpwerk an der Schwarzen Mühle

Das Pumpwerk wurde 2004 errichtet.

Unbekannt

7. Gaststätte Moritzbad

Die Gaststätte an der Kamenzer Straße ist ideal für eine kleine Stärkung. Den Namen „Moritzbad“ erhielt die Gaststätte von zu Badezwecken genutztem warmem Mineralwasser.

Unbekannt

8. Unterer Dorfteich Lückersdorf

Der Untere Dorfteich wurde angeblich durch eine Thermalquelle gespeist.

Unbekannt

9. Oberer Dorfteich Lückersdorf

Am Oberen Dorfteich erfolgt die Einspeisung aus dem Brunnen im sogenannten Katzenbusch.

Unbekannt

10. Ehemaliger Oberer Gasthof

Beim ehemaligen Oberen Gasthof, Kamenzer Straße 43, befindet sich ein Steintrog aus dem Jahre 1857, der zu Feuerlöschzwecken aufgestellt wurde und ebenfalls aus dem Brunnen im Katzenbusch sein Wasser bekommt.

Unbekannt

11. Ehemaliges Pumpwerk Lückendorf

Die Wasseranlage aus DDR-Zeiten steht heute unter Denkmalschutz.

Unbekannt

12. Quellbrunnen Pollacks und Büttners Wiesen

Quellbrunnen mit Sandfanghäuschen.

Unbekannt

13. Ehemalige Pumpstation Gelenau

Ein Abstecher in die Straße Am Katzenborn führt zur ehemaligen Pumpstation Gelenau.

Unbekannt

14. Quellaustritt „Männel“

Auf einem Platz hinter dem Gasthof Gelenau, Pulsnitzer Str. 140 befindet sich ein Quellaustritt, genannt „Männel“.

Unbekannt

15. Trinkwasser-Hochbehälter Gelenau

Auf dem Anstieg zum Golksberg sieht man in nördlicher Richtung den Trinkwassser-Hochbehälter Gelenau.

Unbekannt

16. Blick auf das Quellgebiet Rodeland

Schon seit 1466 brachte eine Holzröhre das Wasser aus dem Quellgebiet Rodeland in die Stadt Kamenz.

Unbekannt

17. Brunnen Kindswiesen

Vom Brunnen Kindswiesen ist nur an einem Waldweg auf der linken Seite ein kleines Sandfanghäuschen zu sehen.

Unbekannt

18. Wasserwerk Eselsburg

Das Wasserwerk Eselsburg verrichtet bereits seit 1929 seinen Dienst.

Unbekannt

19. Springbrunnen an der Schillerpromenade

Der Brunnen mit Fontäne wurde 1880 auf dem Gelände des ehemaligen Dammteiches angelegt.

Unbekannt

20. Brunnen mit Brunnenhäuschen

Im Wilhelm-Weiße-Park an der Poststraße ist ein Brunnen mit Brunnenhäuschen zu sehen.

Unbekannt

21. Ehemaliger Klosterbrunnen und Steintrog mit Wasserspeicher

Auf dem Schulplatz sind der ehemalige Klosterbrunnen und ein Steintrog mit Wasserspeicher zu bestaunen.

Unbekannt

22. Marktplatz mit Andreasbrunnen

Der ca. 10,80 Meter tiefe Brunnen wurde 1570 vom Bürgermeister Andreas Günther gestiftet. Er ist mit Wappen der Stadt Kamenz, des Königreichs Böhmen und des deutschen Königs verziert. Drei toskanische Säulen tragen einen Aufbau, den Justitia mit Schwert und Waage krönt.

Unbekannt


Der Wanderweg Wasser
ewag unterwegs
Die ewag kamenz unterstützt den Wanderweg Wasser in Kamenz und Umgebung. Die Broschüre "Wanderweg Wasser" ist gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 5,00 EUR pro Broschüre online beim Kamenzer Geschichtsverein über kontakt@kamenzer-geschichtsverein.de sowie in folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

Bücherstube Zeiger
Bautzner Straße 6, 01917 Kamenz
Telefon: 03578/304027
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr

SZ-Treffpunkt
Theaterstraße 3, 01917 Kamenz
Telefon: 03578/34475420
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 – 17 Uhr

Museum der Westlausitz Kamenz
Pulsnitzer Straße 16, 01917 Kamenz
Telefon: 03578/788310
Öffnungszeiten: Di bis So 10 - 18 Uhr sowie an allen Feiertagen

Kamenzer Information
Schulplatz 5, 01917 Kamenz
Telefon: 03578/379205
Öffnungszeiten: Mo bis So 10 - 18 Uhr, Sa/So/feiertags 13 -14 Uhr geschlossen »